Erste Gewitterlage am 19. Und 20.6.2013

Der Juni ist bald vorbei und es gab wettertechnisch ein paar schöne Tage. Waren eines herrliche Abendstimmungen der untergehenden Sonne, oder Gewitterschauer, deren Rückseite von einer magisch anmutenden Sonne angestrahlt wurde. Oftmals ein Farbenspiel, wie es die Natur nicht hätte schöner machen können. Das Highlight jedoch war am frühen Morgen des 19.6.2013.

Gegen 3 Uhr entwickelte sich eine starke Gewitterzelle westlich von Pulheim die sehr blitzintensiv war. Schade das es meist Wolkenblitze waren, die den Himmel erhellten. Als gegen 4.15 Uhr langsam die Morgendämmerung einsetzte, konnte man Strukturen am Himmel erkennen.

 

Fallstreifen ohne Beleuchtung

Fallstreifen mit Beleuchtung

 

 

Schöne Hagelfallstreifen und dazwischen Blitze, die den Streifen beleuchteten. Pech hatten allerdings all jene, die in der Zugbahn des Gewitters lagen. Hagel bis zu 3 cm Größe beschädigte teilweise Autos und Gärten. Dazu heftiger Sturzregen.
Am 20.6.2013 gab es wieder eine brisante Wetterlage, von der Pulheim weitest gehend verschont blieb. Hier war der Rhein-Sieg-Kreis besonders betroffen. Blitze, Sturmböen, großer Hagel und Überflutungen sorgten hier für Chaos.

 

Pulheim kam glimpflich davon. Hier ein Bild des abziehendes Gewitters mit Mamatus und Rollcloud.

Ich stand am Rand dieser Zelle bei Swisstal-Ollheim und konnte dort eine schöne Blitzentladungen filmen.

Ausserdem noch zeigt das Video am Anfang noch Blitze vom frühen Morgen.