Gewitter am 22/23.8.2010

Am Mittag des 22.8.2010 rief mich Erik D. an und fragte ob ich chasen würde. Ich sagte, das ich gegen 12.00 Uhr los wollte. Da sich Micha P. (ein Chaser aus Sachsen) bei uns im Nachbarort aufhielt, freute er sich das wir ihn mitnehmen wollten. Die Fahrt ging zunächst Richtung Nordwesten. Ziel war die Gegend um Heinsberg. Hier erwarteten wir Gewitter. Allerdings stellten wir bald fest, das die Gewitter im Bereich Bonn/Siegkreis und Hennef auslösten. Also machten wir uns schnell auf den Weg dorthin. Bei Rösrath verliessen wir die Autobahn und postierten uns im Bereich Lohmar.

Dort konnten wir 2 schöne Zellen beobachten, die Hagel einen Downburst, sowie Starkniederschlag brachten. Als die Zellen durchgezogen waren, stellten wir fest, das es im Bereich Düren, Heinsberg und Jülich erneut auslöste. Also wieder den Weg zurück. Im Bereich Tagebau Inden stellten wir uns abseits der Straße und konnten wieder eine schöne Zelle beobachten. In der Zwischenzeit traf Dennis O. mit 2 weiteren Beobachtern bei uns ein. Nach vielen Fotos und einem Smalltalk verabschiedeten wir uns und fuhren heim. Wir waren fast 9 Stunden unterwegs und legten ein Strecke von etwas mehr als 400 km zurück. Am nächsten Tag konnte ich in Pulheim einem CB beim sterben zu schauen. Die Bilder zeigen nur ein Bruchteil dessen was wir beobachten konnten.

 

Aufziehendes Gewitter bei Lohmar mit Wallcloud

Kurze Zeit später Veränderung der Wolke. Jetzt schoene Boenfront.

sterbender CB

 

Panorama des CB am Abend in Pulheim

Abziehendes Gewitter

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Zeitraffer Video vom 22/23.8.2010